Quantenmechanisches Atommodell

Das quantenmechanische Atommodell, oft auch als Orbitalmodell bezeichnet, ist die genaueste Beschreibung der Struktur der Elektronenhülle von Atomen, die Physiker:innen bislang entwickelt haben. Es basiert auf der Schrödingergleichung und leitet aus dieser quantisierte Energieniveaus und charakteristische Aufenthaltsbereiche von Elektronen in der Atomhülle ab. Das Orbitalmodell ist so in der Lage, alle bislang beobachtbaren Eigenschaften von Atomen von der Wechselwirkung mit Licht bis hin zur Ausbildung chemischer Bindungen zu erklären.
Geprüfte Inhalte
Gut zu Wissen
Material
Unterrichtsplanung
Software und Tools
Cover: s- und p-Orbitale
Cover: Energiestufen der Orbitale im Orbitalmodell
Cover: d-Orbitale
Cover: Das s-Orbital
Cover: Orbital - Chem Definition
Cover: Orbitals: Crash Course Chemistry #25
Cover: Das Wasserstoff-Atom - milq
Cover: Atome - milq