Partner & Kooperationen

Neben dem edu-Sharing Network, Wikimedia Deutschland und dem HPI haben sich gut zwei Dutzend weitere Partner zusammengetan, um mit WirLernenOnline allen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern den Zugang zum Digitalen Lernen zu erleichtern. Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Bildungsbereich. Außerdem kann WirLernenOnline Schnittstellen für bestehende Bildungsinfrastrukturen bereistellen und ist in vorhandene Systeme integrierbar. Sprecht uns an, wenn ihr an Kooperationen interessiert seid oder mehr erfahren wollt.

Sprecht uns an

Konsortialpartner

Als Konsortialpartner haben sich das edu-Sharing Network, Wikimedia Deutschland sowie das Hasso-Plattner-Institut zusammengetan, um im Rahmen von WirLernenOnline allen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern den Zugang zum Digitalen Lernen zu erleichtern.

edu-sharing NETWORK e.V. 

In dem gemeinnützigen Verein edu-sharing NETWORK e.V., einer Gemeinschaft von Bildungseinrichtungen, Lehrenden, Autoren, Forschern, Content-Anbietern, Entwicklern freier Software und anderen Akteuren im Bildungsbereich, gestalten alle gemeinsam sichere, vernetzte Bildungsclouds und erschließen Lerninhalte und E-Learning-Tools. In Veranstaltungen wie dem OER- & IT-Sommercamp und Community-Management-Projekten wie JOINTLY.info entstehen konkrete umsetzbare Konzepte und Lösungsbausteine für OER-förderliche technische Infrastrukturen. 

Auch für die Open Source Software edu-sharing, die in mehr als zehn Bundesländern als Contentverwaltung im Einsatz ist, übernimmt der Verein das Innovations- und Community-Management. Anwender und Community entscheiden über die Weiterentwicklung von Software und das damit aufbaubare Bildungsnetzwerk.

Der Verein hat als Mitglied im Bündnis Freie Bildung gemeinsam mit Wikimedia Deutschland e.V. das Projekt WirLernenOnline initiiert. Für die WirLernenOnline-Lösung wurden Konzepte und Lösungsbausteine aus früheren Kooperationen eingesetzt und angepasst. Im Projekt kümmert sich der Verein um die Projektkoordination, die WirLernenOnline-Software und den Transfer von Bildungsinhalten und Softwarefunktionen in Bundesländer und Schulen.

Wikimedia Deutschland e.V.

Die gemeinnützige Organisation Wikimedia Deutschland ist Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für Freies Wissen, die Förderung Freiwilliger, die Entwicklung freier Software und das Menschenrecht auf Zugang zu Wissen und Bildung auf allen gesellschaftlichen Ebenen einsetzt. Dazu kommt der Einsatz für offene, zugängliche und zeitgemäße Bildung (auch von zuhause aus) sowie für die Förderung digitaler Medienkompetenz.

Damit war Wikimedia Deutschland prädestiniert, WirLernenOnline mit umzusetzen, zumal das Wikipedia-Prinzip, nach dem alle nicht nur zugreifen, sondern auch mitgestalten können, auch für WirLernenOnline gilt. Wikimedia kümmert sich gemeinsam mit edu-sharing.net als Konsortialpartner von WirLernenOnline um die Projektkoordination, das Community Management und die Öffentlichkeitsarbeit.

Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) zählt zu den wichtigsten deutschen IT-Forschungsinstituten und setzt sich im Bereich digitale Bildung seit vielen Jahren dafür ein, das deutsche Schulwesen fit für das digitale Zeitalter zu machen. Gemeinsam mit dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC, mit Experten aus Wissenschaft und Praxis und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickelt das HPI die HPI Schul-Cloud, um eine intuitiv bedienbare Open Source Arbeits- und Lernumgebung bereitzustellen, die orts- und zeitunabhängig von jedem Endgerät genutzt werden kann. Lehrenden und Lernenden bietet die HPI Schul-Cloud einen Raum, in dem ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigten Zugriffen geschützt sind und Unterrichtsmaterialien einfach und sicher bereitgestellt, bearbeitet, ausgetauscht und gespeichert werden können.

 

Die von WirLernenOnline genutzte und weiterentwickelte Software “edu-sharing” ist ein Baustein der HPI Schulcloud. Die Schulcloud bietet so Zugang zu Bildungsinhalten von WirLernenOnline und weiterer Anbieter. Die HPI Schul-Cloud stand zunächst Schulen des Projektpartners MINT-EC sowie Schulen über Kooperationen mit den Bundesländern Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen zur Verfügung und wurde im März 2020 in Reaktion auf die Coronapandemie deutschlandweit für alle Schulen geöffnet, die kein vergleichbares Angebot des Landes oder des Schulträgers nutzen konnten.


Weitere Partner

Gut zwei Dutzend Partner, darunter im Bildungsbereich verankerte Kommunikationsagenturen, IT-Beratungsfirmen, Software-Entwickler, Usability und Daten(schutz-)Experten sowie Hochschul-Kompetenzzentren aber auch OER-Plattformen, Bildungsserver und Verbünde aus dem Bereich Digitales Lernen, machen die Open-Education-Community WirLernenOnline aus. Die Partner steuern Expertise und technisches Know How ebenso bei wie datenschutzkonforme Open-Source-Bildungsbausteine, die die WLO-Suchmaschine und -Community bündelt, organisiert und weiterentwickelt.

Achterknoten 

Die Kommunikationsagentur Achterknoten hilft dabei, Botschaften so zu setzen, dass sie wirken. Eine zentrale Frage, die die Agentur antreibt: Wie können gesellschaftlich und unternehmerisch relevante Themen so emotional gesetzt werden, dass sie nicht nur verstanden werden, sondern bei der Zielgruppe nachhaltige Wirkung hinterlassen? Achterknoten redigiert regelmäßig bestehende Inhalte der Webseite und erstellt neue Texte in Absprache mit den und im Auftrag der Projektpartner.

Bananenbiegerei 

Die Bananenbiegerei ist ein Büro für digitale Produkte, das maßgeschneiderte Projekte mit höchsten Ansprüchen entwickelt. Die Bananenbiegerei entwickelt bei WirLernenOnline unter Berücksichtigung des CIs der Projektpartner das grafische Erscheinungsbild der Webseite und designt weitere Kommunikationsmittel.

Bündnis Freie Bildung

Das Bündnis Freie Bildung versteht sich als Impulsgeber für die Open Education Community. Es vereinigt Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich für freie Bildung, frei zugängliche Bildungsmaterialien, offene Bildungspraktiken und offene Lizenzen in der Bildung einsetzen. Dem Bündnis gehören nicht zuletzt auch Wikimedia Deutschland und der edu-sharing.net e.V. an. Es dient als Plattform zum Austausch von Problemstellungen und Ideen sowie zur gemeinsamen Entwicklung von Lösungen für politischen und gesellschaftlichen Wandel in unserer vielfältigen Bildungslandschaft – hin zu Bildungsgerechtigkeit und gesellschaftlicher Partizipation. Die geemeinsam entwickelten Lösungen werden an die Politik herangetragen.

Das Bündnis Freie Bildung hat in einem Schulterschluss von Open Education und Open Source Community WirLernenOnline initiiert. Das Bündnis berät bei politisch-strategischen Fragen und wird ab 2021 als Projektbeirat Einfluss auf den Ausbau von Redaktionsnetzwerk und Software nehmen. Darüber hinaus gehören Mitglieder des Bündnisses zur Community von WirLernenOnline.

Centigrade

Das Firmenmotto von Centigrade lautet „Die Welt ist komplex, machen wir sie einfach“. Dieses Ziel verfolgt das aus Usability Experten, Designern, Game Illustratoren und Software Architekten bestehende Centigrade-Team auch bei seiner Kooperation mit WirLernenOnline. Ein digitales Bildungsnetzwerk über alle Schulen des Landes sowie weitere Bildungseinrichtungen aufzuspannen, ist natürlich eine komplexe Aufgabe. So müssen nicht nur Lerninhalte in geeignete Lernplattformen überführt werden. Auch müssen Autorenwerkzeuge, mit denen diese Lerninhalte erstellt oder geändert werden können, zuvor redaktionell in mehreren Schritten kuratiert und in qualitätsgesicherten Fachportalen veröffentlicht werden. Auf seine lange Erfahrung im User Experience Design zurückgreifend optimiert die Full-Service-Agentur in Zusammenarbeit mit WirLernenOnline die Suchfunktion, mit der Inhalte über die WirLernenOnline-HUB-Schnittstellen in den Lernplattformen der Schulen bereitgestellt werden. Auch an der neuen Version der Lehrplanthemen-Seiten arbeitet das Centigrate-Team. Diese Lehrplanthemen-Seiten sollen in den Lernplattformen der Schulen auffindbar sein und Sammlungen qualitätsgesicherter Inhalte zu verschiedenen Themen bereitstellen. Außerdem sollen sie die Nutzer dazu einladen, weitere Inhalte an die Redaktion zur Prüfung einzureichen.

codecentric AG

codecentric ist eine 2005 in Solingen gegründete IT-Beratungsfirma für agile Softwareentwicklung, die an inzwischen 16 Standorten in Europa mehr als 550 Mitarbeiter beschäftigt und für 520 Kunden individuelle Softwarelösungen entwickelt. BMW, die Telekom, Xing sowie zahlreiche Versicherungen greifen auf die IT-Beratung sowie die Systementwicklung, Implementierung und Optimierung von Smart Data, Artificial Intelligence sowie Cloudlösungen von codecentric zurück. Der Leitgedanke des Unternehmens ist es, “Code besser zu machen”. Dazu gehört auch die Unterstützung der Open Source Idee, weshalb alles Tools, die die codecentric AG baut, Open Source gestellt werden.

codecentric hat WirLernenOnline in der Nothilfephase kostenfrei unterstützt, um im Projekt Prozesse für automatische Softwaretests zu optimieren. Außerdem leisten die IT-Experten automatisierte Analysen von Contentquellen nach bestimmten Qualitätskriterien.

Deutsche Digitale Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) hat es sich zum Ziel gesetzt, jedem Internetnutzer freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu gewähren, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken, Filmen und Noten. Als zentrales nationales Portal soll die DDB zukünftig die digitalen Angebote aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzen und damit die Anschluss- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in Wissenschaft, Forschung und Bildung sichern. Auf dem Portal DDBpro finden Interessierte aus Kultur- und Forschungseinrichtungen wie Bibliotheken, Archiven, Museen oder Mediatheken Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten sowie zu Voraussetzungen für die Datenlieferung an die DDB. Die Vorteile einer Content-Einspeisung in die Deutsche Digitale Bibliothek sind die bessere Findbarkeit der eigenen Inhalte sowie der spartenübergreifende Austausch mit anderen Kultur- und Wissenseinrichtungen.

Die DDB hat WirLernenOnline bei der Metadatenerschließung, der Erstellung von Qualitätskriterien und Softwarearchitekturen unterstützt.

Digital.Learning.Lab

Das digital.learning.lab (dll) ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten. Lehrkräfte finden dort Anregungen und Unterstützung, ihren Unterricht im Hinblick auf eine digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt weiterzuentwickeln und zeitgemäßer zu gestalten. Das digital.learning.lab unterstützt Lehrer:innen darin, digitale Medien sinnvoll zur Begleitung der Lernprozesse ihrer Schülerinnen und Schüler einzusetzen. Die verschiedenen Inhaltselemente – zum Beispiel Unterrichtsbausteine und Tools – sind so aufbereitet, dass sie unabhängig vom Vorwissen der Lehrkräfte verständlich sind und schnell und einfach für die Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung genutzt werden können. Schülerinnen und Schüler ihrerseits sollen durch die Nutzung der Tools und digitalen Medien für eine zunehmend digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt fit gemacht werden. WirLernenOnline erschließt diese Elemente und Bausteine seit Projektbeginn in der WLO-Suche.

ddl und WirLernenOnline beraten, wie darüber hinaus die Redaktionen und Redaktionsumgebungen beider Projekte noch besser vernetzt arbeiten können. Die Idee: dll stellt seinen Editor für Lernszenarien integriert in der Autoren- und Redaktionsumgebung von WirLernenOnline zur Verfügung und nutzt seinerseits iin seiner Redaktionsumgebung den Metadateneditor von WirLernenOnline, um standardisierte Metadaten für dll Inhalte zu erhalten.

 

GeoGebra

GeoGebra ist die weltweit führende, kostenlose, dynamische Mathematiksoftware für Schüler:innen und Lehrer:innen aller Altersstufen. Sie verbindet Geometrie, Algebra, Tabellen, Zeichnungen, Statistik und Analysis in einem einfach zu bedienenden Softwarepaket. GeoGebra stellt inzwischen mehr als eine Million kostenlose Simulationen, Aktivitäten, Unterrichtseinheiten und Spiele aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften sowie Technik bereit und verzeichnet eine stark wachsende Community mit Millionen von Nutzern weltweit. Zu den GeoGebra-Apps zählen unter anderem ein Grafik- und ein 3D-Rechner. Ein weiterer Service für GeoGebra-Nutzer ist der integrierte Prüfungsmodus.

Das Team von GeoGebra hat WirLernenOnline beraten und darin unterstützt, dass die Daten-Crawler passende Mathematik-Inhalte für die WLO-Suche erschließen können.

GWDG 

Die GWDG, Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen, ist eines der größten Rechenzentren in Deutschland. Als gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen und der Max-Planck-Gesellschaft erfüllt sie die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie und leistet wissenschaftliche Forschungsaufgaben im Bereich der Angewandten Informatik.

Die GWDG bietet ein umfassendes Angebot an High Performance Computing (HPC)-Ressourcen, also Server mit großer Rechenleistung, viel Haupt- oder Massenspeicher oder mit einem besonders leistungsfähigen Kommunikationsnetz für parallelisierte Anwendungen sowie die zugehörige Beratung. Damit WirlernenOnline für alle deutschen Lehrenden und SchülerInnen skalieren kann, nutzt das Projekt diese Infrastrukturen der GWDG.

Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz)

Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) ist eine zentrale Dienstleistungs- und Entwicklungseinrichtung für die Hochschulbibliotheken in Nordrhein-Westfalen sowie Rheinland-Pfalz. In dieser Funktion begleitet und initiiert das hbz die überregionalen Umstrukturierungsprozesse der Informationsservices, deren Notwendigkeit sich aus dem rasanten technologischen Wandel der vergangenen Jahre ergibt. Das hbz ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Das hbz engagiert sich seit vielen Jahren für Open Educational Ressources und standardisierte Metadaten. Es betreibt die OER Worldmap und belebte gemeinsam mit dem JOINTLY-Projekt des edu-sharing.net e.V. die Arbeitsgruppe zu OER-Metadaten DINI/KIM, welche Harmonisierungsvorschläge für den Austausch von Lerninhalten zwischen Bildungseinrichtungen erarbeitet. Das HBZ Team engagierte sich maßgeblich in den JOINTLY-Kooperationen, in denen wesentliche Konzepte und Lösungsbausteine für WirLernenOnline entstanden. Auch innerhalb des SkoHub-Projekts entwickelt das hbz-Team solche Lösungsbausteine weiter. Die IT-Expert:innen beider Projekte kooperieren eng, um Metadaten und Technologien für den Austausch von Lerninhalten in Bildungsnetzwerken zu verbessern.

IchLerneOnline / Netzwerk Krisenkultur

Das Freiwilligenprojekt ich-lerne-online.org ist aus dem ehrenamtlichen Aktionsbündnis KrisenKultur.de hervorgegangen. Der durch die Coronapandemie plötzlich stark gestiegene und immer noch anhaltende hohe Bedarf an Lehr- und Lernmaterialien für den Online-Unterricht sowie an Hilfestellungen für eben diesen hat die rasche Weiterentwicklung des Portals zu WirLernenOnline im April 2020 ermöglicht. Die digitale Infrastruktur in Deutschlands Bildungslandschaft müsse gestärkt, die Schulen beim Online-Unterricht unterstützt werden. So lautete schon das Credo des Netzwerks KrisenKultur, das mit IchLerneOnline bereits damit begonnen hatte, Schulleitungen, Lehrer:innen und Schüler:innen den Einstieg in die Welt des Online-Lehrens und Online-Lernens zu erleichtern und ihnen hier Orientierung zu bieten. Der Interaktion aller Nutzer wird bei WirLernenOnline ein besonders hoher Stellenwert beigemessen, ganz nach dem Motto: Wenn alle etwas beitragen, profitieren auch alle am meisten. Möglichkeiten für die User sich einzubringen sind zum Beispiel die Verbesserung der Suche, die Ergänzung von Links, die Bewertung von Materialien oder das Melden von Fehlern.

idea-sketch

idea-sketch ist IT-Dienstleister im Bildungs- und Entwicklungsbereich mit Sitz in Dresden. Das engagierte Team betreibt seit vielen Jahren die MediaWiki-Software für die Zentrale für Unterrichtsmedien (ZUM.de). Das Open Source Entwicklerteam kümmert sich um den technischen Betrieb und die Software-Weiterentwicklungen für die ZUM-Wikis. Außerdem passten die Experten von idea-sketch Schnittstellen und Funktionen so an, dass ZUM-Inhalte leichter für die WirLernenOnline-Suche erschlossen werden konnten.

iRights.info  

Mit Hintergrundberichten, Nachrichten, Dossiers und anderen Publikationen sorgt iRights.info für ein besseres Verständnis des Urheberrechts und anderer Rechtsgebiete in der digitalen Welt. Aus verschiedenen Perspektiven – Recht, Politik, Technik, Kultur – berichtet iRights.info verständlich und praxisorientiert für Laien, aber auch für Profis. Was ist erlaubt und was ist verboten? Wo gibt es Schwachstellen? Nahezu alle Texte und Grafiken bei iRights.info stehen unter Creative-Commons-Lizenzen.

iRights.info war einer der Konsortialpartner des JOINTLY-Projektes und unterstützte unter anderem in JOINTLY-Workshops und durch rechtliche Beratung die Entwicklung von Vernetzungskonzepten für den Lerninhalteaustausch in Bildungsnetzwerken. iRights.info ist außerdem Urheber der meisten JOINTLY-Broschüren, die erste Tipps für die OER-Erstellung, -Nutzung und -Verbreitung geben. Diese Inhalte und weitere iRights-Beiträge rund um Themen wie Urheberrecht, Datenschutz oder auch über die gesellschaftliche Verantwortung sozialer Medien sind relevanter Bestandteil der Medienbildung und auch in der WirLernenOnlineSuche erschlossen. Aktuelle Inhalte von iRights.info erschließt die WLO-Suche mit freundlicher Erlaubnis über die RSS-Schnittstelle von iRights.info.

J&K – Jöran und Konsorten

Jöran & Konsorten kennen sich in der Welt von Bildung und Lernen sowie in der digitalen Welt aus. Die Projekte der Hamburger Agentur für Bildung liegen häufig dort, wo sich beide Welten berühren. J&K haben langjährige Expertise im Bereich der freien Bildung. Sie sind Mitglied im Bündnis Freie Bildung und Projektpartner bei OERinfo, einem Projekt, das unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Kurz: Sie sind spezialisiert auf die OER-Community.

WirLernenOnline hat das J&K Team insbesondere mit dem Ziel engagiert, möglichst schnell viele Mitwirkende für die Community-basierten Fachredaktionen zu gewinnen, die inzwischen qualitätsgesicherte Lerninhaltesammlungen für mehr als 2.000 Lehrplanthemen kuratieren.

Das J&K-Team kümmert sich um die medienübergreifende, professionelle Kommunikation und Social Media Kampagnen allgemein und um kreative Ideen zur Aktivierung der OE-Community und ihrer Akteur:innen im Besonderen.

JOINTLY.info

Das Verbundprojekt JOINTLY unterstützt OER-Akteur:innen bei der Entwicklung und Verbreitung ihrer offenen Bildungsmaterialien. Es vermittelt Expert:innen für die Beratung in den Bereichen Recht, Produktion, Didaktik und IT und organisiert Kooperationsaktivitäten zwischen OER-Akteur:innen. JOINTLY entwickelt gemeinschaftlich OER-förderliche Softwarewerkzeuge sowie Arbeits- und Vertriebsinstrumente.

JOINTLY und das Bündnis Freie Bildung begründeten den Kommunikations- und Kooperationsraum der Arbeitsgruppen zu Open Education. Diese Zusammenführung der Arbeitsgruppen ermöglichte Anfang 2020 einen Schulterschluss der Open Education und Open Source Community, um WirLernenOnline zu gründen. 

WirLernenOnline nutzt zur Kommunikation diesen Kooperationsraum in Form des Slack-Spaces, wodurch aktive Open Education Community Mitglieder in das Projekt eingebunden werden können.

Memucho 

Die Plattform memucho will Lernen vereinfachen und zugleich freie Bildungsinhalte und Open-Source fördern. Der Fokus liegt auf personalisiertem Lernen unter Berücksichtigung von Vergessensprozessen und dem aktuellen Wissensstand jedes Lernenden. Die Lernplattform richtet sich an Schüler der Sekundarstufe I und II sowie an erwachsene Nutzer. Eigene Inhalte und die von NutzerInnen zu insgesamt 1580 Themen erstellten Inhalte stehen unter der Lizenz CC BY 4.0 und sind damit frei verwendbar. Die memucho-Algorithmen erinnern den Nutzer daran, welche Inhalte er am dringendsten wiederholen sollte, bevor sie dem Vergessen anheim fallen. Interaktive Fragen helfen dabei, erlerntes Wissen besser im Gedächtnis zu verankern. Als Prüfungsvorbereitung lassen sich auf memucho individualisierte Lernpläne erstellen, was ein sicheres Zeitmanagement ermöglicht. Damit memucho-Inhalte auf WirLernenOnline gut aufgefunden werden können, hat das memucho-Team bestehende Schnittstelle für WirLernenOnline für den Abruf standardisierter Metadaten angepasst.

metaVentis GmbH

Ziel von Bildungsvernetzungsprojekten muss es sein, bestehende digitale Lernorte in Schule, Hochschule und Weiterbildung zu verbinden. metaVentis GmbH ist Hauptentwickler und Herausgeber der edu-sharing Open Source Software, die in mehr als zehn Bundesländern zentral zwischen Schulen und Hochschulen im Einsatz ist. Das edu-sharing Entwicklerteam ist maßgeblich am Projekt WirLernenOnline beteiligt.

Die edu sharing-Software dient als HUB für Lerninhalte – das ist eine Art Postverteilerzentrum.Kurz: edu-sharing holt Inhalte von Lernplattformen, Wikis und Web-CMS ab, wie auch von Bibliotheken, staatlichen Mediendistributionen und freien Onlineplattformen. Alles wird gesammelt, für Suchfunktionen aufbereitet, die direkt innerhalb der digitalen Lernorte oder Editoren Inhalte auffindbar und einbindbar machten. Dort von Nutzenden vorgenommene Änderungen oder Weiterentwicklung der Bildungsinhalte können wieder eingesammelt und an anderen Lernorten zur Verfügung gestellt werden. Die bisher zumeist landesinternen Projekte länderübergreifend zu gestalten, war eines der Ziele von WirLernenOnline. Daher wurde dieses Prinzip im WLO-Projekt auf große Nutzermengen skaliert und um eine vernetzte Redaktionsumgebung erweitert.

Serlo

Die freie Lernplattform Serlo.org bietet einfache Erklärungen, Kurse, Lernvideos, tausende Übungsaufgaben mit Musterlösungen vor allem aus der Mathematik aber auch zu anderen Unterrichtsfächern, mit denen SchülerInnen und Studierende nach eigenem Bedarf und im eigenen Tempo lernen können. Die Lernplattform ist komplett kostenlos und werbefrei. Die 15.000 Inhalte stehen unter freier Lizenz und dürfen damit kopiert, verändert und verbreitet werden. Serlo.org wird von dem gemeinnützigen Verein Serlo Education e.V. betrieben. Unterschiedliche AutorInnen, SoftwareentwicklerInnen und ProjektmanagerInnen verfolgen mit ihrer gemeinsam entwickelten Lern-Wikipedia die Vision, hochwertige Bildung weltweit frei verfügbar zu machen. Bereits seit 2016 ist Serlo mit den Serlo Lab Schools in das Nachmittagsangebot von Schulen integriert und begleitet Schüler:innen direkt vor Ort beim selbstständigen Lernen mit serlo.org. Für WirLernenOnline hat Serlo bestehende Schnittstellen für die WirLernenOnline-Crawler optimiert, einen technischen Dienst zum Bereitstellen von Vorschaubildern sowie weitere technische Erweiterungen entwickelt. Dadurch können Serlo-Inhalte sicher und einfach in die an WirLernenOnline angeschlossenen Lernplattform eingebettet werden.

star.global

Star.global besteht aus einem internationalen Team aus Produktentwicklern, die an elf Standorten in den USA, Europa und Asien agieren. Star verbindet Strategie-, Design- und Engineering-Services zu einem nahtlosen Workflow, der darauf ausgelegt ist, Lösungen mit dem richtigen Fokus auf Wirkung, Skalierbarkeit, Leistung und Umsicht zu entwickeln. Mehr als 350 Unternehmen aus den Branchen Automotive/ Mobility, Finanzen, Gesundheit und Wellness, Unterhaltungselektronik, Industrie und Fertigung sowie AdTech und MarTech haben seit Firmengründung im Jahr 2008 auf das Know-How von Star zurückgegriffen, um die digitale Transformation möglichst smart zu vollziehen und die neuesten Technologien optimal einzusetzen.

WirLernenOnline wird vom Star-Team bei Softwareentwurf und Usability-Planung unterstützt. Usability Designer mit Expertise im Bildungsbereich optimieren die vernetzte WirLernenOnlineRedaktionsumgebung. Hierbei arbeiten ein Team zur Inhalteerschließung und Qualitätssicherung sowie Fachredaktionsteams für circa 20 Fächer und 2.000 Lehrplanthemen sowie Community-Mitglieder zusammen, die in Artikeln ihre Erfahrungen im digitalen Lehren und Lernen teilen. Das Star-Team analysiert Benutzergruppen, deren Aufgaben, von ihnen genutzte Softwarefunktionen und berät bei der Überarbeitung von Bedienwegen und genannter Softwarefunktionen.

Technische Informationsbibliothek (TIB)

Die TIB, das Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek, versorgt als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie für Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft mit Literatur und Information. Sie hat die Aufgabe, das verzeichnete Wissen zu erhalten und aktuelle Informationen bereitzustellen. Die TIB engagiert sich für Open Access und unterstützt den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlicher Information. Als forschende Bibliothek betreibt sie angewandte Forschung und Entwicklung, um neue Dienstleistungen zu generieren und bestehende zu optimieren. Die Schwerpunkte liegen auf Data Science & Digital Libraries, nicht-textuellen Materialien, Open Knowledge, Open Science und Visual Analytics.

Die TIB ist aktives Open Source Community-Mitglied. Sie beriet 2017 auf zwei JOINTLY Workshops ExpertInnen im schulischen Bildungs-IT-Bereich darüber, wie Metadaten automatisch generiert werden können. Im Hochschulbereich arbeitet die TIB zusammen mit Organisationen anderer Bundesländer an einem OER Search Index. Ziel ist die bessere Auffindbarkeit von Lerninhalten im Hochschulbereich. Entwicklerteams aus IT-Expert:innen und Metadaten-Arbeitsgruppen arbeiten zusammen, um für WirLernenOnline neue Lösungsbausteine zu entwickeln und bestehende Bausteine miteinander zu vernetzen.

tutory

tutory ist ein Online-Editor, mit dem Lehrende weltweit mühelos Arbeitsblätter erstellen und unter offener Lizenz veröffentlichen können. Mit diesem Angebot wollen die Köpfe hinter der webbasierten App eine “Kultur des Teilens” fördern und technologisch unterstützen, um so zur Demokratisierung im Bildungsbereich beizutragen. Besonders wichtig erscheint dies den Machern von tutory angesichts immer heterogener werdener Klassen, die Lehrer:innen vor neue Herausforderungen stellen. Auf der einen Seite soll der individuelle Aufwand für die Unterrichtsvorbereitung durch das Teilen der tutory-Materialien verringert werden, auf der anderen Seite die Qualität der Wissensvermittlung steigen. Die unter OER-Lizenz erstellten Arbeitsblätter lassen sich individuell bearbeiten, kostenlos als PDF herunterladen oder ausdrucken und vervielfältigen. Dank der verwendeten Standard-Lizenzen wird die Arbeit mit Neuen Medien in der Schule erleichtert und kann das Internet nicht nur als Informationsquelle, sondern auch als Präsentationsraum genutzt werden. Für die Zusammenarbeit mit WirLernenOnline hat tutory seine Schnittstellen angepasst, damit die Crawler passende Inhalte leichter finden können.

vdh-IT  

vdh-IT ist eine Beratungsfirma mit den Kernkompetenzen Digitalisierung und Transformation, IT-Governance, IT-Strategie, IT-Benchmarking, IT-Service-Management, Informations-Sicherheit und Risiko-Management. Firmengründer ist der Informations-Technologe Dr. Markus von der Heyde, der lange Zeit das Deutsche Hochschulrechenzentrum leitete und die zentralen Hochschul-Vernetzungsorganisationen im Bereich Geschäftsführung und Governancestrukturen unterstützte. vdh-IT.de bietet für die Realisation komplexer IT-Projekte individuelle Beratung, Kreativworkshops, Schulungen oder Coachings an sowie Analysen, Studien und Konzepte. WirLernenOnline unterstützt vdh-IT beim Aufbau effizienter und rechtssicherer Prozesse für die Ausschreibung und Vergabe von Auftragnehmerleistungen sowie durch Coachings im Bereich “Projektleitung und Teams” in Governance-, Prozess- und Auftragnehmermanagement-Fragen.

yovisto

Die yovisto GmbH ist als Ausgründung des Hasso-Plattner-Instituts entstanden und ist spezialisiert auf semantische Technologien sowie Machine Learning. Yovisto bietet Konzeption, Datenmodellierung und -analyse, Software Entwicklung mit Schwerpunkt Backend-Entwicklung und UX / UI Design. Das Team hat zahlreiche Systeme “from scratch” entwickelt, diese zu soliden Produktivsystemen ausgebaut und sowohl in Eigenregie betrieben als auch erfolgreich an Kunden übergeben, z.B. das A/V-Portal der Technischen Informationsbibliothek Hannover. Dabei ist der Anschluss an aktuelle Forschungsentwicklungen gewährleistet, da mit Prof. Dr. Harald Sack einer der Geschäftsführer zu den renommiertesten Forschern Deutschlands auf dem Gebiet des Information Service Engineering gehört.

Bei WirLernenOnline sorgt yovisto für automatisierte Generierung von Metadaten mit modernen Machine Learning-Technologien.

Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.

Die ZUM (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.) ist eine Bewegung “von unten”, sie lebt vom Engagement der LehrerInnen, organisiert und finanziert sich darüber hinaus weitgehend selbst. Es ist die älteste OER-Gemeinschaft Deutschlands. ZUM ist Mitglied im Bündnis Freie Bildung und hat das WirLernenOnline-Projekt mit initiiert.

ZUM möchte die Idee der Open Educational Resources (OER) weiter verbreiten, freie Lehr- und Lernmaterialien erstellen und kostenlos und offen im Internet veröffentlichen. Auf der Mitmachplattform gibt es unter anderem Wikis, ein ZUMpad oder ein Grundschullernportal. Der Verein ist eine feste Größe in der deutschen Bildungslandschaft. Für die WirLernenOnline-Suche hat das ZUM-Team Schnittstellen am Wiki “ZUM Unterrichten” angepasst. Dadurch können den Schulen mehr als 2700 gemeinsame freie Lerninhalte zur Verfügung gestellt werden. Die ZUM hat noch viele weitere Wikis und Inhalte, an deren Bereitstellung derzeit gearbeitet wird.

ZfL Köln

Das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln, kurz ZfL Köln, koordiniert, moderiert und gestaltet das Kölner Lehramtsstudium fakultäts- und hochschulübergreifend. Es ist eng angebunden an die vier lehrerbildenden Fakultäten, die humanwissenschaftliche, die philosophische, die mathematisch-naturwissenschaftliche sowie die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche, aber auch an die Deutsche Sporthochschule Köln und die Hochschule für Musik und Tanz Köln. Zu den Themenfeldern des ZfL Köln zählt auch die digitale Lehre. In der Startphase von IchLerneOnline, bzw. WirLernenOnline hat das ZfL die Blogeinträge zum “Schnellstart in die Online-Lehre” mitgestaltet und auf der eigenen Website veröffentlicht. Online-Veranstaltungen zur digitalen Weiterbildung des #TeachingTuesdays sind ebenfalls auf zl.uni-koeln.de verlinkt. Derzeit sind die Online-Seminare auf YouTube abrufbar. Des Weiteren werden die  TeilnehmerInnen von Seminaren mit Digitalisierungsbezug auf das Angebot von WirLernenOnline aufmerksam gemacht.