Newsletter #2 – Neue Quellen und Seiten

07.07.2020 – Digitales Lernen bleibt eine zentrale Herausforderung in der Pandemie. Da ein Regelbetrieb an den Schulen durch die hohe Ansteckungsgefahr längerfristig nicht absehbar ist, wollen wir gemeinsam mit euch digitales Lernen so effektiv wie möglich unterstützen. 

Lern- und Lehrmaterialen werden erschlossen und gebündelt auffindbar für Lehrende, Lernende, Schulleitungen und Eltern gemacht. Der Schwerpunkt liegt auf Bildungsmaterial unter freier Lizenz, das von allen rechtssicher nutzbar und für den jeweiligen Einsatz passgenau und editierbar ist. 

Neues aus dem Maschinenraum 

Die vor zwei Wochen in der Beta-Version gestartete Plattform für freie Bildung wurde in einem offenen Workshop um zahlreiche neue Inhalte, einen Bereich für Eltern und eine neue Lerninhalte-Suchfunktion ergänzt. 

Die erste Version der Suche, Online-Portale und Datenbanken aufzufinden, in denen Unterichtsmaterialien, Lernsoftwaretools oder andere Unterstützung für Schulen angeboten werden. Die zweite Version macht nun auch direkt einzelne Inhalte dieser Portale auffindbar und erweitert so den Nutzen für Lehrende und Lernende. Eine Filterfunktion nach Fach, Klassenstufe oder z.B. Art des Unterrichtsmaterials hilft Lehrerinnen und Lehrern, das passende Material zu finden.  

Jede Woche werden weitere Quellen und Internetseiten erschlossen, welche Unterstützungsangebote für geschlossene Schulen anbieten – ob Unterrichtsmaterialien, Vermittlungs-Initiativen von Hardware oder Anleitungen für Digitales Lehren und Lernen.

Jetzt mitmachen! 

Die Mitmach-Plattform WirLernenOnline setzt auf eure Partizipation: Ihr könnt Inhalte bewerten, kommentieren und vorschlagen, aber auch in der Redaktion oder dem IT-Team mitarbeiten und bei Tests mitwirken. Werdet Teil eines unserer Freiwilligen-Teams

Das Projekt arbeitet agil – neben den Projektpartnern sind viele Freiwillige tätig. So entstehen schnell Lösungen, die anschließend verbessert werden: Beispielsweise sammeln Maschinen automatisch Beschreibungen von Lerninhalten aus dem Internet, um die Suche zu befüllen. Automatisch, nicht immer 100%ig korrekt generierte Daten, werden anschließend von Redaktionen und in den nächsten Wochen auch von maschinellen Funktionen auf Basis Künstlicher Intelligenz verbessert. 

Das Projekt lebt damit offenes gemeinsames Arbeiten wie in der Wikipedia vor – nicht immer ist die erste Version perfekt – aber viele Hände und Schaltkreise verbessern dies. Wer auf regelmäßiger Basis ein paar Wochenstunden zur Unterstützung unserer Schulen investieren möchte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen. 

Meldet euch einfach bei uns, wenn ihr Zeit und Lust habt, bei WirLernenOnline mitzumachen und wir finden gemeinsam das passende Format für euer Engagement! 

Weitere Infos

Deutschlandradio berichtete letzte Woche über WirLernenOnline. Hier geht es zum Beitrag!