Wärmekraftmaschinen

Motoren sind aus physikalischer Sicht Wärmekraftmaschinen. Sie nutzen sehr unterschiedliche Prozesse. Allen gemeinsam ist jedoch, dass durch das geschickte Zusammenspiel von Temperatur, Druck und Volumen in einem geeignet konstruierten Gerät durch sich wiederholende Schritte von Erwärmung und Abkühlung Bewegung entsteht. Typische Beispiele sind der Otto- und Dieselmotoren, genauso wie der Stirlingmotor. Jeder dieser Motortypen realisiert einen anderen thermodynamischen Kreisprozess.
Geprüfte Inhalte
Gut zu Wissen
Material
Unterrichtsplanung
Software und Tools
Cover: Wärmekraftmaschine
Cover: Überblick über Wärmekraftmaschinen
Cover: Wärmekraftmaschinen
Cover: Wärmekraftmaschinen — Grundwissen Physik